Widerrufsbelehrung

§ 4 Rücksendekostenvereinbarung, Widerrufsrecht Sabre-Onlineshop, Ausschluss des Widerrufsrechts

  1. Vereinbarung über die Kostentragung

Wenn der Kunde von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht, hat er die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht oder wenn er beim höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Andernfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei.

  1. Widerrufsbelehrung, Widerrufsrecht Inland, EU gem. Richtlinie 2011/83/E 

Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen (Europaweit gilt eine einheitliche Widerrufsfrist von 14 Tagen) ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax oder E-Mail) widerrufen. Die Beweispflicht, wann der Widerruf eingegangen ist, trägt der Kunde. Der Widerruf muss vom Kunden ausdrücklich erfolgen. Zurücksendung der Ware ohne vorherigen schriftlichen Widerruf, kann nicht als Widerruf anerkannt werden. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung dieser Informationspflichten gem. Art. 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 & 2 EGBGB sowie der Pflichten gem. § 312 E Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Fa ECS Textile
Entwicklungen und Schablonendesign
Otto Hahn Strasse 46
48529 Nordhorn

Tel.: (49) 5921/7111235
Fax:  (49) 5921/7111239
info@sabre-shop.de
www.sabre-shop.de

 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseitig empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezwungene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde die Ware ganz oder teilweise nicht oder nur im verschlechterten Zustand zurückgeben, muss er insoweit Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung, wie sie etwa in einem Ladengeschäft möglich gewesen wäre, zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Kunde die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäß Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung der Sache vermeiden, indem der Kunde die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht oder wenn er bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertragliche vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Kunden abgeholt. Die gesetzliche Frist für Rückerstattungen von Zahlungen beginnt für den Kunden mit der Absendung der Widerrufserklärung oder für uns mit deren Empfang.

 

  1. Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde.


Muster-Widerrufsformular